4.

Lomi Lomi Nui Massage

Die bekannte Lomi Lomi Massage ist eine traditionelle hawaiianische Anwendung, die der Stressreduktion und einer ganzheitlichen Entspannung dient.

Dabei besitzt dieses Behandlungskonzept eine langjährige Entstehungsgeschichte und konnte sich inzwischen auf internationaler Ebene als anerkannte Wellnesstherapie etablieren. In dem Zusammenhang verbindet die Technik Körperarbeit mit Spiritualität und soll den Organismus auf sanftem sowie intensivem Weg zurück zu seinem Gleichgewicht bringen. 

 

Hinter dem Begriff Lomi Lomi Massage verbirgt sich eine hawaiianische Methodik, die primär als therapeutische Körperarbeit betrachtet wird und schon vor vielen Generationen geläufig war. 

Eine Überlieferung besagt, dass die Hawaiianer den menschlichen Körper als heiligen Tempel betrachten. Die Lomi Lomi Massage war zudem anfänglich ein Element von hawaiianischen Heilkünsten. 

Bei Lomi Lomi Nui geht es nicht darum, nur ein bestimmtes Symptom zu therapieren, der Klient soll eine Behandlung erhalten, die seine gesamte Vitalität optimieren kann. Immerhin geht auch die hawaiianische Tempelmassage davon aus, dass der Organismus auf den intakten Energiefluss angewiesen ist und erst dann ein Wohlgefühl verspürt, wenn Körper, Geist sowie Seele im Einklang sind. Dadurch beinhaltet die Anwendung Grundzüge aus der traditionellen chinesischen Medizin und den ayurvedischen Lehren, die beide auf der Lebensenergie Qi basieren.

Die positiven Eigenschaften der Anwendung umfassen demzufolge ein breit gefächertes Spektrum und helfen dem Körper:

  • Energieblockaden zu lösen

  • Die Gelenke zu dehnen

  • Eine verbesserte Selbstwahrnehmung zu erhalten

  • Die innere Balance zu finden

  • Sich zu entspannen

  • Positive Energie freizusetzen

  • Negative Gedanken und Emotionen zu vertreiben

  • Depressionen zu lindern

  • Unruhe und Schlafstörungen zu bekämpfen

  • Stress abzubauen

  • Die Selbstheilungskräfte zu aktivieren

  • Neue Kraft zu tanken

  • Stauungen aufzulösen

  • Muskelblockaden zu lockern

  • Durchblutung und Nährstoffversorgung zu gewährleisten

  • Lymphfluss sowie Immunsystem zu stärken

Die eigentliche Anwendung wird immer von hawaiianischer Musik unterstützt und mit dynamischen Grifftechniken. Hierbei nutzt man nicht ausschließlich die Hände, Lomi Lomi Nui wird gleichermaßen mit Unterarm oder Ellbogen angewandt. Alle Grifftechniken gehen fließend ineinander über, haben einen rhythmischen Druck und werden von dem Patienten als leicht schaukelnd empfunden. Gerade in Hawaii wird diesbezüglich die Bedeutsamkeit der Musik und des Gesangs klar, weil der Masseur sich während der Anwendung im Takt um den gesamten Massagetisch bewegt. 

Dieses Erlebnis dauert ca. 90 Minuten

pexels-anete-lusina-5240637.jpg